Willkommen auf dem Trafo Blog

Wie das Trafo Baden zu seinem Namen kam

Autor Norbert Lang

05.03.13 16:30

Wo heute Restaurants und ein Fitnesscenter ihr Zuhause habenLiebe Leserin, lieber Leser. In den bisherigen Blogs wurde die Frühzeit der Brown, Boveri & Cie AG (BBC) sowie ihr Einfluss auf die Entwicklung der Stadt Baden beleuchtet. Heute möchten wir darüber berichten, wie das Trafo entstanden und zu seinem Namen gekommen ist.

Der intensive Kraftwerksbau hatte nicht nur einen wachsenden Bedarf an elektrischen Maschinen zur Folge sondern verlangte auch nach immer grösseren und stärkeren Einheiten. Die BBC musste deshalb ihre Werkstätten mehrfach erweitern.

1920 wurde am heutigen Brown Boveri Platz eine Montagehalle für Grosstransformatoren in Betrieb genommen.

Die dort gebauten Transformatoren sind im Hochspannungslabor auf Herz und Nieren geprüft worden, bevor sie ihre Reise zum Kraftwerk oder zur Unterstation antraten.

In der Technikersprache ist “Trafo“ ein Kürzel für Transformator. Die Trafohalle hat also ihren Namen beibehalten, auch als sie längst für andere Verwendungen diente.

1988, also vor genau 25 Jahren, hat sich BBC mit der schwedischen ASEA zur ABB verbunden. 1999 trennte sich ABB vom Eisenbahnfahrzeugbau und 2000 wurde die gesamte Kraftwerkstechnik an die Firma Alstom abgetreten.

Das Trafo Baden als Prüfstand für InnovationNach diesem Abschied vom Grossmaschinenbau hat sich ABB zu einem Engineeringkonzern gewandelt, mit den Schwerpunkten Stromübertragung, Leistungselektronik und Automation.

Durch diesen Wandel wurden mehrere Werkhallen auf dem ABB Areal nicht mehr benötigt.

An ihrer Stelle sind teilweise neue Gebäude entstanden oder alte wurden für neue Verwendungszwecke umgebaut.

Die ehemalige Badener Trafohalle wurde zu einem multifunktionalen Treffpunkt erweitert.

Bereits 1974 hatte BBC die Fabrikation von Transformatoren nach Oerlikon verlegt. Seit 1990 befindet sich ein ABB Werk für Traktionstransformatoren in Genf.

ABB produziert aber auch Transformatoren in Polen, Indien und Brasilien.

Trafotransport 1937

Das Trafo Baden ist ein Musterbeispiel für eine vorbildliche Umnutzung in Verbindung mit Neubauten. Unter anderem sind hier ein Kino mit mehreren Projektionssälen, ein Fitnesscenter, ein türkisches Bad, mehre Restaurants sowie ein Kongresszentrum angesiedelt. Zur Zeit wird das Kultur- und Kongresszentrum weiter ausgebaut. Auch ein modernes Hotel ist im Entstehen. Lesen Sie hier mehr zu diesem Projekt.

Ihr Norbert Lang

 

Bildlegenden

  1. Die BBC Montagehalle 37 für Grosstransformatoren 1945. 

  2. Im Hochspannungslabor sind Transformatoren eingehend geprüft worden. 

  3. Strassentransport eines Grosstransformators zum Kraftwerk 1937.


Kategorie: Trafo News, Trafo Geschichte

Über diesen Blog

Willkommen auf dem Blog des Trafo Baden | Congress. Hotels. Catering. Hier finden Sie alle Neuigkeiten über unsere Eventlocation. Viel Spass beim lesen.

Abonnieren Sie unseren Blog.

Letzte Artikel