Willkommen auf dem Trafo Blog

Gehirn-OP am offenen Herzen

Autor Reto Leder

31.07.13 12:05

Einen Event zu organisieren bedarf der Berücksichtigung vieler Faktoren. Ziele, Thema, Dauer, Programm, Speisen- und Getränke, die richtige Location, um nur ein paar zu nennen. In diesem Blog geht unser Gastautor Tim Schlichting von der Eventagentur la folie - Erlebniskultur näher auf das Thema "Emotionalisierung" ein. Lesen Sie hier auch seinen Artikel vom Juni mit dem Titel "Der grösste Kater nach der Party - Events im Wandel." Viel Spass beim Lesen.

 

Ein Firmenevent muss konkrete Ziele in der Kommunikation und Inhaltsvermittlung verfolgen. Werden diese Ziele nicht erreicht, ist der Event in Frage zu stellen, denn ohne Lerneffekt kein Erfolg.

Emotionalisierung/Emotionale Kundenansprache über alle Wahrnehmungskanäle

Tagungsort Trafo BadenAufgrund einer sich immer stärker diversifizierenden Zielgruppe und einer Zeit, in welcher sich Produkte nicht mehr durch funktionale Eigenschaften von der Konkurrenz abheben lassen, kommt der emotionalen Ansprache und Markenbindung eine besondere Bedeutung zu.

Das Neuromarketing als junge Disziplin bietet hierzu neue Lösungsansätze für die Eventorganisation, denn der Hauptfokus des Neuromarketings liegt auf der direkten und emotionalen Kundenansprache über alle fünf Sinne. Dadurch wird erreicht, dass die kommunizierten Inhalte wirkungsvoller vermittelt werden und nachhaltig im Gehirn gespeichert werden.

Dringt nämlich eine Botschaft gleichzeitig über unterschiedliche Wahrnehmungskanäle in unser Gehirn ein, kommt es zu einer multisensorischen Verstärkung. Je mehr Sinne dabei beteiligt sind, desto grösser ist die Aktivierung des Teilnehmers und desto tiefer erfolgt die Verankerung der Botschaft bei der Zielgruppe.

Die Herausforderung besteht allerdings darin, die verschiedenen Massnahmen zur Sinnesansprache perfekt aufeinander abzustimmen. Geschieht dies nicht, kann es unter den Eventteilnehmern für Verwirrung und Unverständnis sorgen, was wiederum dazu führt, dass die Inhalte nicht nachhaltig gespeichert werden und die Zielwirkung damit verfehlt wird.

Um dieser Verfehlung zu entgehen, bedarf es einer intensiven Auseinandersetzung mit den Unternehmens-und Markenwerten, der zu kommunizierenden Botschaft und der Zielgruppe.

Themenfindung

Neuromarketing La Folie

Damit die Zielgruppe positiv angesprochen wird, ist es erforderlich, Themen zu identifizieren, welche die Zielgruppe mit positiven Erfahrungen assoziiert und die zu vermittelnde Botschaft damit zu verknüpfen. Denn das menschliche Gehirn gleicht automatisch Neues gegen Altes ab und bewertet das Neue entsprechend den gemachten Erfahrungen.

Aktivierung des Belohnungssystems

Neben assoziativen Bezügen und der multisensualen Ansprache umfasst der Bereich des Neuromarketings Erkenntnisse weiterer Disziplinen, wie zum Beispiel der Verhaltenslehre. Daraus erkannt ist beispielsweise die Ansprache des Belohnungsystems ein wirksames Mittel zur positiven Aktivierung der Eventteilnehmer. Ist die Belohnung zudem unerwartet, zum Beispiel in Form eines kleinen Geschenks zu Beginn und eines grösseren zum Ende der Veranstaltung, verstärkt dies die Bindung zur Marke, zur Botschaft und zum Event.

Harmonisierung des Mitteleinsatzes

Die Anwendung des Neuromarketings in der Eventorganisation bedarf nicht unbedingt den Einsatz höherer finanzieller Mittel. Vielmehr geht es um die gezielte Abstimmung unter Verwendung neuer Erkenntnisse und Herangehensweisen. Ein Event gewinnt damit nicht an Prunk, sondern er gewinnt an detailgenauer Stimmigkeit und damit an zielorientierter Gesamtwirkung.

Herzlich, euer Tim Schlichting

Geschäftsführer - a folie Erlebniskultur GmbH

tim.schlichting@lafolie.ch

Kategorie: Partner, Event Organisation, Trafo News, Kulinarik

Über diesen Blog

Willkommen auf dem Blog des Trafo Baden | Congress. Hotels. Catering. Hier finden Sie alle Neuigkeiten über unsere Eventlocation. Viel Spass beim lesen.

Abonnieren Sie unseren Blog.

Letzte Artikel