Willkommen auf dem Trafo Blog

Roland Rohn, Hofarchitekt der BBC

Autor Reto Leder

30.08.13 12:05

Liebe Leserin, lieber Leser. Im April-Blog haben wir berichtet, dass der Zürcher Architekt Dr. Roland Rohn den markanten Bau des BBC Hochspannungslabors, die heutige Trafohalle, entworfen hat. 

Trafo Verlängerung optHeute wollen wir diesen Architekten und seine weiteren BBC Bauten kurz vorstellen.

Roland Rohn wurde 1905 in Zürich geboren. Sein Vater war Bauingenieur und später Präsident des ETH-Schulrats. Roland studierte Architektur an der ETH, wo er 1928 diplomierte und 1932 doktorierte. Zu seinen Lehrern gehörte der Badener Karl Moser, der unter anderem die Villen Boveri und Langmatt gebaut hat.

Ab 1928 arbeitete Rohn bei Otto R. Salvisberg, bevor er 1931 ein eigenes Architekturbüro eröffnete. 1939 hat er den Elektrizitätspavillon an der Landesausstellung in Zürich gestaltet, wo er erstmals mit der BBC-Führung in Kontakt kam. Nach dem Tod Salvisbergs 1940 führte Rohn dessen Büro weiter. Nach Salvisberg hat auch Rohn für die Firma Hoffmann-La Roche in Basel mehrere Industriebauten realisiert.

1942 erhielt er von BBC den Auftrag zum Bau des Hochspannungslabors, des heutigen Trafosaals. In den 1950er Jahren hat Rohn für BBC in Baden eine Reihe weiterer Gebäude ausgeführt. Typische Stilmerkmale, wie auskragendes Flachdach und markante Fassaden mit vertikalen oder horizontalen Fensterbändern, sind bei allen seinen BBC-Gebäuden zu finden. Roland Rohn verstarb 1971 im Alter von 66 Jahren. Er hat ein beachtliches Werk an Industrie- Gewerbe- und Schulbauten hinterlassen.

describe the image describe the image


Nach dem Hochspannungslabor sind von Rohn auf dem ABB-Areal noch folgende, bis heute weitgehend unveränderte Bauten entstanden: 1950 das Zentrallager neben der Technikerschule. 1951 die Verlängerung der Transformatoren-Montagehalle bis zur Bruggerstrasse (Bild 1).

1953 die Turboladerfabrik an der Bruggerstrasse (Bild 2) und das neben der Römerstrasse-Unterführung stehende Labor für thermische Maschinen. Schliesslich 1958 das an den Bürotrakt des Hochspannungslabors angrenzende ehemalige Zentrallabor an der Haselstrasse (Bild 3). Hier waren die Laboratorien für Chemie, Physik und Metallurgie angesiedelt, bis sie in das Konzernforschungszentrum in Dättwil integriert worden sind. Von Roland Rohn stammten auch die Pläne für die Fabrikanlage Birr.

Herzlich, ihr Norbert Lang

Bildlegende:

  1. Verlängerung der Transformatoren-Montagehalle zur Bruggerstrasse (1951). Heute ist hier der Erweiterungsbau Trafo 2 im entstehen.

  2. Ansicht 1953 der damals neuen Turboladerfabrik an der Bruggerstrasse.

  3. Das ehemalige Zentrallabor an der Haselstrasse im Jahr 1958.

(Bilder Archiv ABB)

Kategorie: Events im Trafo Baden, Trafo News, Trafo Geschichte

Über diesen Blog

Willkommen auf dem Blog des Trafo Baden | Congress. Hotels. Catering. Hier finden Sie alle Neuigkeiten über unsere Eventlocation. Viel Spass beim lesen.

Abonnieren Sie unseren Blog.

Letzte Artikel