Willkommen auf dem Trafo Blog

Nachhaltig gutes Klima schaffen

Autor Michael Sokoll

07.01.14 12:05

Wer in Zukunft im Trafo Baden einen Event durchführt, kann dafür sorgen, dass dieser „klimaneutral“ wird. Das heisst: die CO2-Emissionen, die bei der Veranstaltung entstehen, werden anderorts durch international anerkannte Klimaschutz-Projekte ausgeglichen. Mit dem Angebot von klimafreundlichen Events kann sich das Trafo Baden einmal mehr von der Konkurrenz abheben.

Die Themen von Klimaschutz, Erderwärmung und CO2-Reduktion sind allgegenwärtig. Gerade erst ging in Warschau der Klimagipfel 2013 zu Ende. Mit mässigem Erfolg. Die beteiligten Staaten haben nur einen minimalen Konsens erreicht, wie die Erderwärmung in Schach gehalten werden soll. Die Vertreter von 194 Staaten haben zwar ein Papier verabschiedet, um bis Ende 2015 ein Weltklima-Abkommen zu vereinbaren. Der Weg dorthin bleibt aber vage.

Jeder Beitrag an den Klima-Schutz ist wichtig

Wenn aufstrebende Schwellenländer wie Indien oder China auf ihr "Recht von Entwicklung" pochen und - wenn überhaupt - nur widerwillig im Kampf für Schadstoff-Reduktion mitziehen, dann könnte man meinen, dass die Klima-Bemühungen in der Schweiz mehr der berühmte Tropfen auf den heissen Stein sind als ein massgebender Beitrag zum Klimaschutz. Falsch, jede Bemühung zählt. Jede Art von Schadstoff-Reduktion oder -Ausgleich kann und soll Schule machen und sich so nachhaltig in den Köpfen der Menschen einprägen.

Klima-Berechnung
Fakt ist: Events, wie sie im Konferenzzentrum Trafo Baden fast täglich stattfinden, verursachen unvermeidbare Emissionen von CO2 (Kohlendioxid). In Zusammenarbeit mit der Firma "ClimatePartner" will das Trafo Baden in Zukunft den sogenannten "CO2-Fussabdruck" eines Events berechnen. Das heisst: das Kongresszentrum ermittelt, wie viel umwelt-belastendes Kohlendioxid ein Event verursacht (Bild oben). Faktoren für diese Rechnung sind z.B. die Art des Essens, die Getränke, die benötigte Infrastruktur, die Vorarbeiten, die Zulieferung, die Anzahl der Gäste, deren Anreise etc. Dies Daten werden webbasiert anhand von Eventkategorien ermittelt. So können diese Emissionen optimiert und ini Zukunft bereits in der Planungsphase reduziert werden.

Mit dem Trafo Baden Klima-Projekte unterstützen

Dem Trafo-Kunden bietet sich dann die Möglichkeit, seinen Event "klimaneutral" zu machen, in dem er ein internationales Klimaschutz-Projekt unterstützt. Dieser Support wird dann von "ClimatePartner" mit einem anerkannten Label versehen. Das Umwelt-Unternehmen arbeitet ausschließlich mit Projekten zusammen, die nachweislich CO2-Emissionen einsparen und über international anerkannte Standards (u.a. renommierter Gold Standard) zertifiziert wurden. Musterurkunde KlimaZum Beispiel ein Wind-Park in Asien oder eine Kompostier-Anlage in Südafrika. Der Kunde kann damit die eigenen Umweltbotschaften stärken: in Form einer Urkunde (Bild) sichtbar für die eigenen Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner. Unterstützt wird diese Botschaft durch ein ID-Tracking, das den Emissionsausgleich online nachvollziehbar macht.

Die Events im Trafo Baden sind eh schon zu einem grossen Teil klimafreundlich, weil die Location hervorragend an den öffentlichen Verkehr angebunden ist. Oftmals entstehen bis zu 80% der Kohlendioxid-Emissionen eines Events durch die An- und Abreise der Teilnehmer. Moritz Lehmkuhl, Geschäftsführer von "ClimatePartner", das seit 2012 mit einer eigenen Niederlassung in Zürich vertreten ist: „Klimafreundliche Events ist eines der großen Wachstumsthemen bei Unternehmen, wenn es um Nachhaltigkeit geht. Event Locations können sich mit einem Angebot an klimafreundlichen Events im Wettbewerb abheben.”

Reto Leder, Leiter Sales und Marketing im Trafo Baden: "Wir können ab sofort die CO2-Emissionen entlang unserer eigenen Wertschöpfungskette eines Events bilanzieren und so das Reduktionspotential ermitteln." Das gesamte Lösungspaket von "ClimatePartner" ist perfekt auf die Bedürfnisse der Eventbranche abgestimmt. Das Trafo Baden bietet mit dem neuen Angebot einen klaren Vorteil im Wettbewerb um große Unternehmenskunden, für die klimafreundliche Events immer wichtiger werden. 

Über "ClimatePartner"

"ClimatePartner" ist ein führender Business Solution Provider für Klimaschutz und unterstützt Unternehmen aller Branchen dabei, Wachstumschancen durch freiwilligen Klimaschutz zu schaffen. Der internationale Klimaschutzspezialist ist ein vom TÜV Austria zertifizierter Anbieter von IT-Systemlösungen für ein effizientes Carbon-Management, unter anderem zur CO2-Bilanzierung und -Kompensation.

ClimatePartner ermöglicht seinen Kunden damit, Klimaschutzlösungen vollständig und effizient in ihre Wertschöpfung zu integrieren. Das Unternehmen wurde 2006 mit Hauptsitz in München gegründet, ist seit 2013 mit einem weiteren Standort in Berlin vertreten und verfügt über Tochtergesellschaften in Österreich und der Schweiz sowie über Partner in Armenien, Griechenland, Japan und den USA. ClimatePartner arbeitet eng mit Umweltverbänden zusammen und stellt Experten in verschiedenen internationalen Ausschüssen. Mehr über ClimatePartner gibt's hier.

Kategorie: Partner

Über diesen Blog

Willkommen auf dem Blog des Trafo Baden | Congress. Hotels. Catering. Hier finden Sie alle Neuigkeiten über unsere Eventlocation. Viel Spass beim lesen.

Abonnieren Sie unseren Blog.

Letzte Artikel