Willkommen auf dem Trafo Blog

Trafo Kino nach Umbau: Klang einer neuen Dimension

Autor Michael Sokoll

02.09.14 12:05

Während der letzten gut zweieinhalb Monate hat die Sterk Cine AG ihren fünf Kino-Sälen ein neues Outfit verpasst. Nicht nur optisch zeigt sich den Besuchern viel Neues, vor allem akustisch gibt’s ganz schön was auf die Ohren. Saal 1 und 2 der Trafo-Kinos sind neu mit dem revolutionären Soundsystem „Dolby Atmos“ ausgerüstet. Damit gibt’s im Trafo ab sofort noch „grösseres Kino“.

Neue Bestuhlung, neue Beleuchtung , neue Teppiche – dazu viele kleine Feinheiten, die dem Kinogänger vielleicht nicht auf den ersten Blick auffallen, die aber das ganze Kino im Trafo noch mehr zu einem Ganzen werden lassen. Das grosse Facelifting der Trafo-Kinos begann bereits anfangs Juni, bis Ende August soll der Betrieb in neuem Glanz erstrahlen.

Komplett ersetzt wurden die Kino-Sessel. Diese waren nach elf Jahren zwar alles andere als unbrauchbar, aber - typisch Sterk Cine AG - nur das Beste ist gut genug - und so kommen die Kinogänger ab sofort in den Genuss der neusten Sessel-Generation. Die Anzahl der Plätze in den einzelnen Sälen bleibt zwar gleich, aber das Sitzen ist jetzt noch komfortabler als zuvor. Und bunter: wer sich in Zukunft in den Sälen 4 und 5 einen Film anschaut, wird von der Farbgebung überrascht sein. Die pink- und mintfarbenen Kinosessel klingen zuerst mal vielleicht gewöhnungsbedürftig, machen aber in der Praxis einiges her!

Die alten Stühle wurden anfangs Juni übrigens nicht nur einfach rausgerissen und entsorgt, im Gegenteil. Interessierte Cineasten konnten sich am Rampenverkauf ein solches Teil für rund 30 Franken kostengünstig kaufen (Bild rechts). 128054326Viele ergriffen die Gelegenheit, denn ein neuer Kinostuhl kostet gut und gerne 300 Franken. Über 830 Stühle bekamen so ein neues Leben in einem kinoverrückten Zuhause geschenkt.

Der Umbau war für die Sterk Cine AG auch logistisch eine Herausforderung, denn das Kino war keinen einzigen Tag geschlossen. Während ein Saal umgebaut wurde, wurden in den anderen weiterhin Filme gezeigt. Dennoch war die Sommerzeit ideal für das Lift Up, denn die Besucherzahlen sind in dieser Jahreszeit etwas tiefer als im Winter. Dazu kam die Fussball-WM in Brasilien, die ebenfalls einige Besucher vom Kino ferngehalten hat. Aber spätestens Ende August sollen alle fünf Säle im neuen Kleid erstrahlen – und erklingen…

Revolutionär: „Dolby Atmos“

Im Trafo 1 und 2 kommen die Kinofans ab sofort in den Genuss der neuen Soundtechnologie „Dolby Atmos“. Ein System, welches das Kino-Erlebnis in neue Sphären heben soll. Dieses Format erlaubt theoretisch eine unbegrenzte Anzahl von Tonspuren. Dieses neue System kann jedem Lautsprecher ein individuelles Signal geben. Dies ermöglicht es, viele weitere Front-, Surround- und Deckenlautsprecher zu installieren. Dadurch kann eine Tonquelle genau im Raum platziert werden und bringen die Simulation von Regen, einem kreisenden Hubschrauber oder einer Jahrmarkt-Atmosphäre in eine neue Dimension.

Dabei ist es unerheblich, wo sich der Zuhörer im Raum befindet. Bei älteren Systemen hingegen gab es das beste Klangerlebnis nur in der Mitte des Raumes, beziehungsweise an jenem Punkt, auf den das Lautsprechersystem ausgerichtet wurde. "Gravity"-Regisseur Alfonso Cuaron, für den mit "Dolby Atmos" ein sound-technischer Traum wahr geworden ist, beschreibt es folgendermassen: "Egal, wo Sie sitzen im Kino, dieses System katapultiert Sie in ein kraftvoll bewegendes Kino-Erlebnis."

Kino_Bar_1"Bewegend" kann man hier durchaus wörtlich nehmen. Dass der glasklare Sound so richtig im Bauch spürbar ist, dafür sorgen im "Trafo 1" knapp 50 hochwertige Lautsprecher und Bass Subwoover, die zusammen auf gut und gern 6000 Watt kommen. Zusammengefasst ergibt das ein neues Klang-Erlebnis im Kino, das noch gewaltiger ist als beim bisherigen Dolby 7.1. "Dolby Atmos" erzeugt das Gefühl eines unendlichen Klangraums und lässt ein mitreissendes und realistisches Kinoerlebnis entstehen, das es so bisher noch nicht gab.

Neue Kino-Bar

1,8 Millionen Franken lässt sich die Sterk Cine AG den gesamten Umbau kosten, die Eintrittspreise sollen aber nicht erhöht werden. Neben den Kino-Sälen und dem Soundsystem erhält auch die „Bubble Bar“ in der Trafo-Mall ein neues Design und heisst schlicht nur noch "Kino Bar" (Bild links).

 


Das Intérieur hat noch mehr mit Kino, Film und Schauspielern zu tun, so werden zum Beispiel die Bartische mit Plakaten von oscar-premierten Klassikern überzogen. Diese Filme geben den neuen Drinks dann auch ihren Namen: "Black Swan", "Lord of the Rings", "Chicago" oder "Walk The Line".

Kategorie: Das neue Trafo

Über diesen Blog

Willkommen auf dem Blog des Trafo Baden | Congress. Hotels. Catering. Hier finden Sie alle Neuigkeiten über unsere Eventlocation. Viel Spass beim lesen.

Abonnieren Sie unseren Blog.

Letzte Artikel